Drucken

Neujahrsgruß

Der TuS Sommerkahl wünscht allen Mitgliedern, Gönnern und Freunden des Vereins ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2016!

Drucken

Zumba

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wird im Jahr 2016 leider kein Zumba-Kurs mehr angeboten.

Drucken

Aktuelles vom Verein

TuS bedankt sich beim Eiscafé Piazza

Nach dem Auswärtsspiel in Schimborn fuhr unsere erste Mannschaft fast vollzählig noch einmal nach Mömbris, um im Eiscafé Piazza zum einen noch ein paar Eisbecher und Milkshakes zu genießen, und sich zum anderen für die großzügige Unterstützung bei der Finanzierung unserer schicken neuen Trainingsanzüge vom Teamsportpartner Greenwood zu bedanken. Im schönen Ambiente des Cafés ließen wir es uns schmecken und werden sicherlich bald wiederkommen.

TuS erhält Förderung durch die VR-Bank

Im Rahmen ihres Förderprogramms für Vereine unterstützt die VR-Bank die Neugestaltung unseres Spielplatzes mit 2.000 €. Die Übergabe der Spende, die von unseren Vorständen Herbert Glaser und Stefan Meidhof entgegengenommen wurde, fand am Mittwoch parallel zu unserem Marktpokalspiel gegen den FC Eichenberg statt. Mit einer kleinen Präsentation stellten wir dort unser Projekt vor und bedankten uns recht herzlich für die großzügige Unterstützung:

Weitere Informationen zum Förderprogramm sind auf der Seite der VR-Bank zu finden:


Freizeitturnier muss 2015 leider ausfallen

Nachdem durch den AH-VR-Bank-Cup der traditionelle Junitermin blockiert war, gab es aufgrund der großen Nachfrage Überlegungen, das Freizeitturnier 2015 an einem spielfreien Wochenende im August oder September nachzuholen. Da der TuS aber in einer mit 14 Mannschaft voll besetzten B-Klasse spielt, sieht der Terminkalender leider keinen freien Spieltag vor. So lässt sich in diesem Jahr kein freier Termin finden. Nichtsdestotrotz freuen wir uns dafür umso mehr auf die nächste Auflage im Jahr 2016!

Jahreshauptversammlung 2015

Am 17. April findet in den Wirtschaftsräumen des TuS-Sportheims ab 20:00 Uhr unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Hierzu laden wir alle unsere Mitglieder recht herzlich ein. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

1. Begrüßung
2. Berichte der Vorstände
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Berichte der Abteilungsleiter
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wünsche und Anträge

Fasching 2015



Es ist schon wieder soweit: Die närrische Zeit steht vor der Tür und auch in diesem Jahr wird beim TuS wieder einiges geboten!
Los geht es traditionell mit unseren Karnevalssitzungen am Faschingsfreitag und -samstag. Auch heuer haben wir wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das allen Narren einmal wieder einen denkwürdigen Abend bereiten wird. Anschließend wird auch unsere Bar wieder bis tief in die Nacht für alle Feierwütigen geöffnet sein. Karten für beide Sitzungen gibt es beim Vorverkauf am 17.1. zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr im Sportheim in unserer Bar im obersten Stockwerk. Noch verfügbare Restkarten können bei Walter Büttner unter der Telefonnumer 06024-630953 geordert werden.
Für den Rosenmontag konnten wir erneut die Gute-Laune-Kapelle Los Borrachos gewinnen, die den Narren schon im vergangenen Jahr mächtig einheizte. Nach der Erstauflage des neuen Konzepts haben wir uns vieles zu Herzen genommen und wollen allen Gästen eine noch bessere Veranstaltung bieten. Im Vorverkauf gibt es die Karten für 8€ bei Walter Büttner, in der Bäckerei Pistner oder in der Metzgerei Freund. Eintrittspreis an der Abendkasse ist 10€.
Zum Ausklang der fünften Jahreszeit findet am Faschingsdienstag das traditionelle Haxenessen statt. Ab halb zwölf laden wir zum Schlemmen ins Sportheim ein. Anschließend geht es direkt über zum Kinderfasching. Bei stimmungsvoller Musik und lustigen Spielen können unsere Kleinen den Nachmittag verbringen, während die Eltern bei Kaffee und Kuchen ein wenig entspannen können.

Weihnachtsfeier 2014

Am 13. Dezember veranstaltete der TuS seine traditionelle Weihnachtsfeier im Gasthaus zum Hasen. Nach diversen Redebeiträgen und dem wie immer sehr leckeren Essen gab es mit dem Auftritt unseres Trainers Harald Schüttler das erste Highlight des Abends. So mancher Spieler durfte sich seine Abreibung abholen, aber natürlich gab es auch für jeden ein kleines Präsent. Für die drei trainingsfleißigsten Spieler Steffen Glaab, Fabian Kraus und Lukas Kraus gab es zudem noch eine Extraüberraschung. Anschließend gab es bei der Tombola wieder tolle Preise zu gewinnen. Unter anderem standen Nudeln der Firma Lück, Wurst der Metzgerei Freund, Honigprodukte aus dem Hause Eheim, Frisierprodukte aus der Frisierbar und Gebranntes vom Hasenwirt auf dem Gabentisch. Natürlich wurden auch wieder zahlreiche verdiente Mitglieder geehrt. Klaus Behl sowie Hilde und Roland Dorn für 25 Jahre, Markus und Otmar Kraus für 30 Jahre, Helmut Stürmer für 35 Jahre, Peter Lück und Gerhard Völker für 40 Jahre, Herbert Glaser, Helmut Maier und Helmut Meidhof für 45 Jahre, Hubert Hufgard für 55 Jahre, Karl Büttner und Erwin Dorn für 60 Jahre Mitgliedschaft. Für aktive Mitarbeit zudem Jochen Hefter und Helmut Stürmer (20 Jahre), Gerhard Imgrund (25 Jahre) und Norbert Lenz (45 Jahre).

Vorstandssitzungen

Die erste Vorstandssitzung nach der Sommerpause fand am 10. September statt. Dabei drehte sich viel um die Fußballmannschaften des TuS. Viel diskutiert wurde natürlich über die sportlich prekäre Situation der ersten Mannschaft. Bezüglich der zweiten Mannschaft bekräftigte man den Wunsch, nach Möglichkeit Freundschaftsspiele zu organisieren, um auch den Spielern aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu ermöglichen und einen gewissen Spielbetrieb zu erhalten, um in Zukunft wieder eine Reserve stellen zu können, falls sich die personelle Lage wieder erholen sollte. Zur Kenntnis genommen wurde, dass unsere Alten Herren aktuell gemeinsam mit Blankenbach montags ein regelmäßiges Training organisieren. Bei der Gelegenheit wurde auch schon einmal auf den Alt-Herren-Marktpokal vorausgeblickt, der im nächsten Jahr in Sommerkahl stattfinden wird.
Zur Jugend hatte Volker Hefter einiges zu berichten, der sich mit den Jugendleitern von Blankenbach, Laudenbach und Schneppenbach getroffen hatte. So soll die Partnerschaft zwischen den vier Vereinen in Zukunft noch besser werden und sich von den Bambini bis hoch zu den A-Junioren durchziehen. Damit soll erreicht werden, dass ein einheitliches Konzept zur Schulung unserer Jugendlichen, fußballerische Fähigkeiten ebenso wie die eigene Persönlichkeit und soziale Kompetenz, entsteht, bei dem die Trainer und Betreuer der einzelnen Jahrgänge eng zusammenarbeiten. Besonders der Schneppenbacher Jörg Hofmann brachte viele gute Ideen in die Runde ein, so soll für eine stärkere Identität in Zukunft ein eigener Name verwendet werden, auch ein alljährliches Jugendfest soll veranstaltet werden. Auch wenn für die Neuerungen zunächst etwas Geld in die Hand genommen werden müsste, stießen die Vorschläge in der Runde auf Zustimmung, man war sich einig, dass dies eine gute Investition in die Zukunft unserer Jugendmannschaften sei.
Bei der zweiten Sitzung am 7. Oktober ging es hauptsächlich um die Veranstaltungen des Vereins. So wurde die Weihnachtsfeier für den 13. Dezember angesetzt, Beginn im Gasthaus "Zum Hasen" ist um 19:30 Uhr. Wie immer werden verdiente Vereinsmitglieder geehrt, eine Tombola und die eine oder andere Überraschung werden für besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung sorgen.
Trainer Harald Schüttler setzte die Trainingspause zunächst für die Zeit zwischen der Weihnachtsfeier und dem 13. Januar an, ließ Änderungen aber offen. Zwischen den Jahren soll außerdem wieder eine Winterwanderung unternommen werden.
Der Rosenmontagsball soll im nächsten Jahr wieder mit den "Los Borrachos" stattfinden. Auf das Essen will man dieses Mal verzichten, dafür etwas mehr Stehtische aufstellen. Man überlegte, ob man den Standort der Bar ändern könnte, da die Stimmung im vergangenen Jahr darunter litt, dass diese getrennt vom Hauptveranstaltungsbereich war. Letztendlich wurde dafür keine bessere Lösung gefunden, da man das Haxenessen am darauffolgenden Tag nicht beeinträchtigen wollte.

Neue Runde, neues Tippspiel!

Zur neuen Saison heben wir mal wieder ein Tippspiel aus der Taufe. Getippt werden kann nach kostenloser und unkomplizierter Anmeldung über das Portal Kicktipp. Dabei geht es um die A-Klasse Aschaffenburg 1 mit unserer ersten Mannschaft, sowie die B-Klasse Aschaffenburg 6 mit unserer zweiten Vertretung. Auch Mitglieder anderer Vereine, wie auch alle anderen Interessierten, sind natürllich herzlich eingeladen, mitzumachen! Der Link zum Tippspiel ist in der oberen Leiste als siebter Punkt zu finden.
Für unsere eifrigen Tipper an dieser Stelle auch nochmal der Hinweis: Bitte nicht die Fragen vergessen (zum Beispiel "Wer wird Meister?"), die zum letzten Spieltag hinzugezählt werden und am Ende nochmal die entscheidenden Punkte bringen können!

Sommerpause beim Zumba

Nach der Veranstaltung am 25. Juli geht es für unsere Zumba-Turner erst einmal in die Sommerpause. Diese dauert bis einschließlich 29. August, ab dem 5. September geht es dann wieder weiter wie gewohnt.

Mean Machine siegt beim Freizeitturnier

Mit acht Partien startete man am Freitag ins Turnier, ehe es am Samstag in die entscheidende Phase ging. Schließlich konnten sich in der Gruppenphase der SV Wacker Durchsaufen (10 Punkte) und Union Tankigkeit (8 Punkte) vor The Oaks (7), Woschtie & Friends (3) und dem FC Biercelona (0) in Gruppe A, bzw. Mean Machine (7) und Atlético TanztMit (6) vor den Äppler-Boys (4) und den Rosaroten Panthern (0) in Gruppe B durchsetzen. Im ersten Platzierungsspiel sicherten sich dann die im Zeichen von Horst Schneiders Abschiedsturnier spielenden Spessart Schützen mit 5:4 den siebten Rang gegenüber den Rosaroten Panthern.
Anschließend standen die Halbfinals an und gleich in der ersten Partie war nach 1:1 in der regulären Spielzeit die Entscheidung vom Punkt nötig. Dort setzte sich dann allerdings die Erfahrenheit der Mean Machine souverän gegen die Jungspunde von Union Tankigkeit durch. Im nächsten Spiel sicherte sich der SV Wacker Durchlaufen direkt den zweiten Finalplatz und siegte klar mit 4:1 gegen Atlético TanztMit.
Weiter ging es mit dem Spiel um Platz fünf, das kurioserweise nur von zehn Spielern ausgetragen wurde. Den Äppler Boys fehlte trotz Unterstützung eines fremden Torhüters noch ein Feldspieler und unsere Eichenberger Gäste erwiesen sich trotz 3:1-Niederlage als faire Gegner und verzichteten ebenfalls auf einen Spieler. Im kleinen Finale ging zwar die Union Tankigkeit in Führung, doch dann drehte Atlético, das sich für das kommende Jahr bereits mit dem neuen Namen "FC Arroganz" angekündigt hat, etwas auf und entschied die Partie mit 2:1 doch noch für sich. So stand schließlich das Endspiel an, das schon nach circa zwei Sekunden das erste Tor sah, als Fabian Kraus direkt nach dem Anstoß einfach mal abzog und sich der Ball hinter dem Wacker-Schlussmann in die Maschen senkte. Die Mean Machine ließ sich anschließend den Titel nicht mehr nehmen und siegte mit 2:0.

Platz Gruppe A Punkte Tore Gruppe B Punkte Tore
1 SV Wacker Durchsaufen 10 10:5  Mean Machine 7 8:4
2 Union Tankigkeit 8 10:6 Atlético TanztMit 6 7:6
3 The Oak's 7 5:4 Äppler-Boys 4 6:6
4 Spessart-Schütz
(Woschtie and friends)
3 8:10 Rosarothe Panther 0 6:11
5 FC Biercelona 0 6:14      

Freitag, 27. Juni

Uhrzeit Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
18:15 FC Biercelona Union Tankigkeit 1:3
18:30 Spessart-Schütz SV Wacker Durchsaufen 1:3
18:45 Äppler-Boys Rosarothe Panther 5:2
19:00 The Oak's Union Tankigkeit 1:1
19:15 Atlético TanztMit Mean Machine 1:4
19:30 FC Biercelona SV Wacker Durchsaufen 3:4
19:45 Spessart-Schütz The Oak's 0:1
20:00 Mean Machine Rosarote Panther 3:2

 Samstag, 28. Juni

Uhrzeit Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
14:00 SV Wacker Durchsaufen Union Tankigkeit 1:1
14:15 Spessart-Schütz FC Biercelona 4:1
14:30 Atlético TanztMit Äppler-Boys 4:1
14:45 SV Wacker Durchsaufen The Oak's 2:0
15:00 Atlético TanztMit Rosarote Panther 3:2
15:15 Spessart-Schütz Union Tankigkeit 3:5
15:30 Äppler-Boys Mean Machine 1:1
15:45 FC Biercelona The Oak's 1:3
16:30 Spessart Schütz Rosarote Panther 5:4
16:45 Union Tankigkeit Mean Machine 2:4 i.E. (1:1)
17:00 SV Wacker Durchsaufen Atlético TanztMit 4:1
17:15 The Oaks Äppler Boys 1:3
17:30 Union Tankigkeit Atlético TanztMit 1:2
17:45 Mean Machine SV Wacker Durchsaufen 2:0

Freizeitfußballturnier 2014 am 27. und 28. Juni

Wie in jedem Jahr veranstaltet der TuS Ende Juni sein traditionelles Freizeitfußballturnier mit Vereins-, Firmen- und Freizeitmannschaften. Termin ist dieses Mal der 27. und 28. Juni. Gespielt wird mit fünf Feldspielern plus Torwart auf verkleinertem Feld (Sechzehner zu Sechzehner) auf große Tore in einmal zwölf Minuten (Endspiel 15 Minuten). Gültig sind die Regeln des BFV mit Ausnahme der Abseits- und Rückpassregel, pro Mannschaft dürfen maximal zwei Erstmannschaftsspieler auf dem Platz stehen. Details zu den Regeln hängen während des Turniers aus. Beginn ist wie üblich freitags abends, ab 18:00 Uhr stehen die ersten Gruppenspiele auf dem Programm und im Anschluss an den sportlichen Teil wartet erfahrungsgemäß ein langer Abend auf die Teilnehmer und Zuschauer, Speis und Trank dafür wird von uns natürlich bereitgestellt.
Sobald alle unsere Athleten wieder soweit fit sind, geht es dann am Samstag ab 14:00 Uhr in die entscheidende Phase des Turniers. Ab 16:30 Uhr folgen dann Halbfinals und Platzierungsspiele, die im großen Finale um 17:45 Uhr ihren Höhepunkt finden. Um 18:00 Uhr schließlich, oder spätestens kurz darauf im Falle eines Elfmeterschießens, steht der Pokalsieger 2014 fest und die versammelte Sportgemeinde darf sich wieder dem gemütlichen Teil der Veranstaltung zuwenden, eine Leinwand für die beiden Achtelfinalspiele um 18:00 Uhr und 22:00 Uhr wird von uns im Freisitz aufgebaut. Wir freuen uns schon, unsere Freizeitsportler, wie auch Zuschauer zum Anfeuern der Akteure, auf unserem Sportgelände begrüßen zu dürfen, und auf eine hoffentlich wieder gelungene Veranstaltung.

Harald Schüttler als neuer Trainer vorgestellt, einige Spieler verabschiedet

Am Dienstag wurde mit Harald Schüttler der neue Trainer der Seniorenmannschaft des TuS vorgestellt. Dabei ist Harald natürlich kein Unbekannter, schließlich war er bereits vor einigen Jahren eine Zeit lang als Übungsleiter hier aktiv, sodass der Kontakt zu seiner alten Wirkungsstätte relativ schnell und unkompliziert hergestellt werden konnte.
Nach einem kurzen Kick der motiviertesten Spieler erläuterte Harald den zahlreich erschienenen Akteuren kurz seine Vorstellungen und Ziele, gab anschließend jedem die Möglichkeit, selbst ein paar Worte zu verlieren. Ebenso waren die meisten Abgänge des TuS noch einmal gekommen, um sich von den ehemaligen Mitspielern und Verantwortlichen zu verabschieden.

Bereits im Winter stand fest, dass Daniel Pfaff den Verein verlassen wird. Fürs Erste wird er seine Fußballschuhe im zarten Alter von 24 Jahren an den Nagel hängen, bleibt unserem Sport aber dennoch erhalten. Daniel, der in Schimborn wohnt, bekam von der dortigen Sportgemeinde, für die er viele Jahre aktiv war, das Angebot, zur nächsten Saison die zweite Mannschaft mitzubetreuen. Als Inhaber eines Trainerscheins und jahrelanger begeisterter Jugentrainer will er diese Möglichkeit als Einstieg in die Trainerlaufbahn im Erwachsenenbereich nutzen.
Mit Daniel verlässt uns ein Spieler, der nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz von großer Bedeutung war. In ihm verlieren wir einen Mann der klaren Worte, der sich nicht scheute, auch unangenehme Wahrheiten auszusprechen. Zudem war er meist ein Garant für gute Stimmung in der Mannschaft. Für seinen weiteren Weg wünschen wir Daniel natürlich alles erdenklich Gute und würden uns natürlich freuen, wenn ihn dieser irgendwann auch wieder nach Sommerkahl führt.

Ebenfalls schon seit längerer Zeit angekündigt ist das Karriereende von Florian Maier. Der vielseitige Spieler, der vor einigen Jahren aus Rottenberg zu uns stieß und inzwischen in Sommerkahl heimisch geworden ist, möchte in Zukunft sportlich kürzer treten. Noch in dieser Spielzeit gehörte er meist zum Stamm der ersten Mannschaft, kurz vor Saisonende bremste ihn leider eine Verletzung aus. Wenn er allerdings spielte, konnte man seinen Einsatz in einigen Kilometern Umkreis noch hören. Auch Flo wünschen wir natürlich alles Gute und gehen fest davon aus, ihn an so manchem Sonntag noch auf unserem Sportgelände begrüßen zu dürfen.

Ein Spieler, der seine Laufbahn ebenfalls beenden wird, aber eher in der Reserve zum Einsatz kam, ist Horst Schneider. Das Vormwälder Urgestein gehörte nicht unbedingt zum Stamm der Truppe, war aber immer wieder dabei, wenn einmal Not am Mann war. Seinen Abschied feiert Horst stilgerecht beim Freizeitfußballturnier, wo er unter anderem zusammen mit einigen anderen ehemaligen TuSlern, sowie der Blankenbacher Legende Johannes König, der ebenfalls aufhört, noch einmal nach dem Titel greift. Für dieses Ziel und auch alle zukünftigen wünschen wir Horst noch einmal alles Gute und freuen uns jedes Mal, wenn er sich wieder auf dem Sportplatz blicken lässt.

Ein Eigengewächs verlieren wir leider mit Jan Stenger an die Sportfreunde Sailauf. Nachdem er zuletzt drei Jahre in der ersten Mannschaft des TuS aktiv war, wollte Jan es nun einmal höherklassig versuchen. Bei den Sportfreunden spielte er bereits zwei Jahre lang in der A-Jugend, auch damals hieß sein Trainer Pietro Piscioneri. Unser ehemaliger TuS-Coach wird ab der kommenden Saison die Sailaufer Senioren betreuen. Bis zum Ende seiner B-Jugend-Zeit war Jan pausenlos beim TuS gewesen, zuerst als durchaus talentierter Torhüter, später dann im Feld, ehe er es ein halbes Jahr bei Bayern Alzenau versuchte, wo ihm der Durchbruch allerdings nicht gelang, sodass er sich für sein erstes Gastspiel in Sailauf entschied. Seit dem Ende seiner Jugendzeit im Jahr 2011 bearbeitete er dann die linke Seite unserer ersten Mannschaft und wurde zuletzt auch häufiger im zentralen defensiven Mittelfeld eingesetzt. Auch Jan wünschen wir auf diesem Wege viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und rechnen fest damit, ihn beizeiten wieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Eine weitere wichtige Stütze wird in Person von Max Maier den Verein verlassen. Auch Max stammt aus dem TuS-Nachwuchs und war bis auf eine halbjährige Unterbrechung in der B-Jugend von Bayern Alzenau pausenlos hier aktiv. Schon 2010 wurde er ein Teil der ersten Mannschaft und spielte dort praktisch jede Position im Offensivbereich. In der abgelaufenen Spielzeit war er zudem mit 16 Treffern unser bester Torschütze. Auch Max hat sich letztendlich für die Sportfreunde Sailauf entschieden, nachdem er auch Gespräche mit anderen höherklassigen Vereinen geführt hatte. Auch Max an dieser Stelle die besten Wünsche für die Zukunft und auch bei ihm sind wir überzeugt, dass ihn sein Weg irgendwann zum TuS zurückführen wird.

Schlussendlich verabschieden wir uns auch noch von Philipp Dorn, den es erneut zu Bayern Alzenau in die zweite Herrenmannschaft zieht. Die zweite Garnitur des Hessenligisten, die aktuell noch um den Verbleib in der Gruppenliga Frankfurt-Ost (entspricht in etwa der bayerischen Bezirksliga) kämpft und in der nächsten Saison einen Neuaufbau in Angriff nehmen will. Damit kehrt Philipp nach zwei Jahren TuS zu dem Verein zurück, für den er bereits jahrelang in der Jugend spielte. Zuletzt wurde auch Philipp durch eine Verletzung außer Gefecht gesetzt, zuvor wurde er vom Innenverteidiger bis zum Stürmer auf fast allen Positionen eingesetzt. Auch für ihn steht die Tür beim TuS natürlich immer offen und wir wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Als erster Neuzugang steht Bernd Pistner fest. Auch Bernd ist kein neues Gesicht beim TuS, sondern ein Rückkehrer nach einigen Jahren beim VfL Krombach. Zuletzt stand er dort zwar nicht mehr auf dem Platz, nun aber will er seine Fußballschuhe wieder schnüren und fängt daher wieder bei seinem alten Verein an. Der kantige Torhüter ist aufgrund des Abgangs von Daniel, sowie der allesamt mehr oder minder schwer lädierten Sebastian Becker, Mark Fassler und Marco Gerhart, ein wichtiger Baustein für unseren Kader der nächsten Saison. Wir wünschen Bernd ein herzliches Willkommen zurück beim TuS!

Weitere Neuzugänge stellen wir, auch wenn mittlerweile schon der ein oder andere bekannt ist, im Laufe der nächsten Wochen vor.

Trainervorstellung am Dienstag

Nachdem die Saison des aus dem letzten Loch pfeifenden TuS mit zwei Spielen gegen Mömbris zu Ende geht, wird es nun langsam Zeit, sich der kommenden Spielzeit zuzuwenden. Dazu gehört natürlich auch die offizielle Vorstellung des neuen Trainers, der, wie es die Spatzen längst von den Dächern pfeifen, gleichzeitig ein alter Bekannter ist. Dazu ist ein Termin am kommenden Dienstag, dem 27. Mai, um 19:00 Uhr angesetzt, für alle Aktiven der ersten und zweiten Mannschaft selbstverständlich ein absoluter Pflichttermin. Letzte Bedenken sollten dadurch ausgeräumt sein, dass es natürlich auch (mindestens) einen Kasten Bier zu leeren gibt.

Vorstandssitzung vom 7. Mai

Hier eine kurze Zusammenfassung für das öffentliche Interesse.

Medienarbeit: Als stellvertretender Schriftführer und "Medienbeauftragter" wurde Lukas Kraus vom Vorstand bestimmt. Aufgaben sind unter anderem die Vertretung von Schriftführer Christof Stenger bei Abwesenheit und die verbesserte Öffentlichkeitsarbeit via Internet (in Zusammenarbeit mit Webmaster Heiko Magel) bzw. über die Aushänge im Sportheim, die in der Vergangenheit nur wenig gepflegt wurden. Zudem sollen sich die Informationswege zwischen Vorstand und Mannschaft verkürzen.

Freizeitfußballturnier: Für das traditionelle Freizeitfußballturnier, das dieses Jahr am 27. und 28. Juni stattfindet, werden die Anmeldungen von Volker Hefter (Telefon: 06024-8556) entgegen genommen. Meldeschluss ist der 5. Juni. Außerdem wurden organisatorische Fragen besprochen.

Sportlicher Bereich: Für die vakante Trainerstelle zur kommenden Saison gibt es einen Favoriten, mit dem bereits aussichtsreiche Gespräche geführt wurden. Des Weiteren wurde über die Zusammensetzung des Kaders gesprochen, da es Spieler gibt, die als Ab- oder Zugang im Raum stehen.

Veranstaltungen Verein: Man zeigte sich erfreut über den großen Anklang, den der neue Zumba-Kurs am Freitag Abend (19:00 Uhr) findet. Besprochen wurden auch erste organisatorische Fragen zum Marktpokal der Alten Herren 2015, den der TuS austragen wird.

Veranstaltungen im Ort: Aktuelles Thema war das Ortspokalschießen des Schützenvereins, bei dem der TuS üblicherweise mit mehreren Mannschaften (jeweils drei Personen) antritt. Ein Schießtermin ist noch am kommenden Freitag, dem 16. Mai, nach Vereinbarung kann aber auch am Montag, dem 12. Mai, sowie am Mittwoch, dem 14. Mai, noch geschossen werden. An dieser Stelle sei auch das Vatertagsgrillen am 29. Mai empfohlen, bei dem die Sieger des Schießens gekürt werden.
Vom Bergwerksverein kam die Information, dass demnächst ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten wird. Interessenten können sich also gerne dort melden, Eine große Veranstaltung steht dort auch am 4. Juni an, wenn Bayern 1 das Bergwerk besucht. Wer an diesem Tag Zeit hat, sollte sich dieses einmalige Erlebnis also nicht entgehen lassen. Alles Wissenswerte dazu gibt es hier.
Zu guter Letzt wurde noch das 40-jährige Jubiläum des Ponyvereins angesprochen, das am 8. November begangen wird.

Zumba jetzt auch beim TuS

Wo: TuS-Sporthalle Sommerkahl

Wann: Freitags 19:00 - 20:00 Uhr

Was: Zumba ist ein Tanz- und Fitnessprogramm mit lateinamerikanischer Musik, starken Moves und heißen Rhythmen. Wir verbinden die Stunde zusätzlich noch mit Kräftigungsübungen für Bauch, Rücken, Beine und Po.

Bei Interesse: Martina Nees, Telefon 06024/5562 oder 0171/1133556

Wir freuen uns auf Sie!

Arbeitseinsätze stehen an

Zum Ende der Saison gilt es noch einmal zwei Arbeitseinsätze zu absolvieren. Diese sind für die beiden letzten Samstage im Mai, den 24.5. und den 31.5. angesetzt. Für alle verfügbaren aktiven Fußballer sind das ohnehin Pflichttermine, aber auch freiwillige Helfer sind wie immer herzlichst willkommen.
Gebraucht werden außerdem Motorsensen und Baumscheren, wer dergleichen noch zuhause rumstehen hat, möge diese also wenn möglich mitbringen. Der Beginn der Aktion ist jeweils für 10:00 Uhr angesetzt.

Schnupperkurs Damengymnastik

Am 21.02.14 findet um 19:00 Uhr ein Damen-Gymnastikschnupperkurs in der Halle des Sommerkahler Sportheims statt. Hierzu sind alle Interessentinnen herzlich eingeladen. Das Gymnastikprogramm richtet sich soweit möglich nach dem Interesse der Teilnehmerinnen. Es ist ein Mindestalter von 12 Jahren vorgesehen, damit die Veranstaltung auch für Mütter mit Kindern interessant ist. Der genaue Kurstermin wird an den Schnupperveranstaltungen ausgemacht. Meldet Euch bei Interesse bitte bei Herbert Glaser (06024-2538). Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

TuS-Fasching 2014

Wie jedes Jahr finden in Sommerkahl auch zur Faschingssaison 2014 die bekannten TuS-Faschingssitzungen statt. Dem Besucher erwartet unter der Moderation von Michael Dorn am Freitag 28.02.2014 und Samstag 01.03.2014 jeweils ab 19:30 Uhr wieder ein abwechslungsreiches und buntes Programm mit Show- und Gardetänzen, Männerballett, Büttenreden und so manche Überraschung. Kostümierte Besucher sind ausdrücklich erwünscht!

Für unseren diesjährigen Rosenmontag konnten wir die hochkarätige Band Los Borrachos verpflichten. Ein absoluter Hammer, weil die Gruppe mit ihrem Sound sowie der vielfältigen Bandbreite allen Faschingsnarren gehörig einheizen wird - so viel steht schon jetzt fest.

Vor der musikalischen Attraktion besteht die Möglichkeit, sich an unserem angebotenen Buffet zu stärken. Dabei gibt es feste Platzkarten an Tischgruppen mit je zwölf Plätzen.

Einlass für die Buffet-Liebhaber ist bereits um 18:30 Uhr, ab 20:00 Uhr wird das Sportheim dann zur Partylocation.

Die Eintrittskarten mit Buffet werden zur besseren Planung ausschließlich im Kartenvorverkauf am 15.02.14 (10:00 - 12:00 Uhr) angeboten.

Eintrittskarten ohne Buffet können im Vorverkauf oder an der Abendkasse erworben werden.

Faschingsdienstag Haxengrillen und Kinderfasching (04.03.14)

Am Faschingsdienstag gibt es wie jedes Jahr um die Mittagszeit das Haxenessen im Sportheim. Anschließend findet der Kinderfasching in der Halle statt.

Weihnachtsfeier 2013

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des TuS Sommerkahl

Auch heuer möchten wir das ereignisreiche Jahr mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier am Samstag 14.12.2013 um 19:30 Uhr im Gasthaus zum Hasen ausklingen lassen.

Dazu laden wir recht herzlich ein!

Mit adventlichen Weisen und Texten wollen wir auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen und uns am Jahresende für die gewährte Unterstützung ganz herzlich bedanken.

Wir wünschen eine besinnliche vorweihnachtliche Zeit und freuen uns auf eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier im Kreise der TuS-Familie!