Vinaora Nivo Slider

Spielvorschau

Geschrieben von Super User.

TuS Sommerkahl - FC Eichenberg

Donnerstag, 19.07.2018, 19:45 Uhr
Raiba-Cup in Wiesen

Im letzten Gruppenspiel des Raiba-Cups trifft unsere Truppe mit dem FC Eichenberg auf die einzige Mannschaft, mit der wir bereits vergangenes Jahr in Schöllkrippen die Klingen kreuzten. Damals mussten wir uns knapp mit 2:3 geschlagen geben. Ein Ergebnis, das dieses Mal sogar zum Halbfinaleinzug reichen würde. Theoretisch könnte der TuS sogar mit fünf Toren Unterschied verlieren und würde sich dennoch für die Runde der letzten Vier qualifizieren. Aber natürlich leben wir nicht in der Theorie und in der Praxis wollen wir heute Abend den dritten Sieg im vierten Spiel einfahren.
Sicherlich wartet erneut keine leichte Aufgabe auf uns. Der FCE legte in der abgelaufenen Spielzeit eine beeindruckende Aufholjagd hin und sicherte sich den Verbleib in der Kreisklasse. Damit wir diese Aufgabe erfolgreich bewältigen können, bauen wir wieder auf die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer.

Spiele der 1. Mannschaft

Geschrieben von Super User.

TuS Sommerkahl - SV Bavaria Wiesen 0:1 (0:0)

Aufstellung TuS: 1 T. Gries, 2 F. Kraus, 3 S. Becker, 4 C. Staab, 5 S. Schloth, 6 P. Dorn, 7 J. Steigerwald, 8 K. Schickling (C), 9 D. Carpanzano, 10 G. Dorn, 11 P. Lenk, 12 P. Petev, 13 L. Wasmuth, 14 C. Maier, 15 L. Kraus, 16 L. Schickling, 17 M. Schlämmer, 18 A. Stürmer;

Aufstellung Wiesen: 1 C. Herzog, 2 R. Steigerwald, 3 J. Rothenbücher, 4 F. Boch, 6 A. Mehrlich, 7 T. Wagner, 8 J. Franz (C), 9 D. Kilchenstein, 10 R. Schickling, 11 D. Englert, 15 M. Büdel, 16 M. Kienzner, 5 D. Becker, 12 P. Wagner, 13 N. Steigerwald, 14 T. Fleckenstein;

Tore: 0:1 R. Schickling (41.);

Der TuS kam gut ins Spiel und schaffte es, in den ersten Minuten den Kreisligisten gehörig unter Druck zu setzen. Julian Steigerwald hatte nach einem fatalen Fehlpass des gegnerischen Torwarts bereits kurz nach Spielbeginn die Führung auf dem Fuß, vergab diese Gelegenheit allerdings leichtfertig. Auch Georg Dorn hätte unsere Farben nach einem Freistoß von rechts per Kopf völlig freistehend in Front bringen können, setzte den Versuch allerdings links neben den Kasten. Auf der Gegenseite rettete Stephan Becker in höchster Not gegen Dominik Kilchenstein.
Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel dann die spielentscheidende Szene, eine Flanke von links fand Robin Schickling, der die Zeit hatte, sich den Ball noch zurecht zu legen, um dann souverän einzuschieben. In der Schlussphase versuchte unsere Truppe noch einmal alles und kombinierte teilweise sehr ansehnlich, allerdings endeten die Spielzüge zumeist vor dem Abschluss. So setzte sich der Turniergastgeber in einer äußerst engen Partie knapp mit 1:0 durch und beendet die Gruppenphase als Tabellenerster.

Ausführliche Spielberichte unserer ersten Mannschaft sind hier zu finden.

Sport News Feeds

News von:
www.bundesliga.de