Vinaora Nivo Slider

Neues von der 1. Mannschaft

Geschrieben von Super User.

Vorbereitung auf die Saison 2016/2017 läuft

Seit dem 1. Juli schwitzt unsere Truppe für eine erfolgreiche neue Spielzeit. Zwar sind bei bei unseren meist um die 15 Mann im Training noch einige, zu diesem Zeitpunkt nicht untypische Defizite zu sehen, die Motivation ist jedoch bei allen groß, sich im kommenden Jahr zu steigern und in der neuen Spielklasse eine bessere Rolle spielen zu können als in der abgelaufenen Runde. Zunächst einmal steht aber der Raiba-Cup in Westerngrund an, bei dem wir uns wie im vergangenen Jahr wieder ordentlich präsentieren wollen.
Nach den schwierigen Aufgaben gegen Heigenbrücken/Heinrichsthal, Geiselbach, Wiesen und Schöllkrippen stehen noch drei Tests gegen Kontrahenten auf Augenhöhe an. Zunächst geht es gegen die SG Kahl/Kälberau, die mit einem 4:1-Sieg gegen Dörnsteinbach im ersten Jahr ihres Bestehens gleich den Wiederaufstieg in die A-Klasse feiern durfte. Im Anschluss gehen wir in den Saisonrhythmus Mittwoch/Freitag/Sonntag über und empfangen mit dem TV Blankenbach, der am letzten Spieltag 15/16 mit einem 1:1 beim Meister Eichenberg den Klassenerhalt perfekt machte, einen bekannten Gegner. Unser Nachbarverein ist aufgrund der Sanierung des eigenen Platzes aktuell einmal pro Woche auf unserem Sportgelände zu Gast und somit ist ein freundschaftliches Kräftemessen unserer beiden Mannschaften nur logisch. Zum Abschluss der Vorbereitung steht dann noch eine Partie an, mit der möglicherweise schon ein wichtiges Signal gesetzt werden kann. Absteiger SV Königshofen ist sicherlich der Hauptkonkurrent in der B-Klasse AB2 und so ein echter Prüfstein sieben Tage vor Saisonbeginn.

Der komplette Vorbereitungsplan und weitere Informationen zu unserer ersten Mannschaft sind hier zu finden.

Wochenausblick

Geschrieben von Super User.

In die heiße Phase der Vorbereitung

Nach dem Raiba-Cup in Westerngrund starten wir zum Ende dieser Woche wieder voll durch in die Vorbereitung auf die Saison 2016/2017. Schließlich kehren wir bereits nach dreieinhalb Wochen zurück, wenn uns zum ersten Rundenspiel die SG Laudenbach/Westerngrund II erwartet. Zum Auftakt also gleich ein richtiger Brocken, der uns alles abverlangen wird und auf den wir bis dahin hart hinarbeiten müssen. Um unsere sichtlichen Defizite abzubauen, bleiben uns schließlich voraussichtlich nur noch sechs Trainingseinheiten sowie neben dem Totopokal noch drei Testspiele gegen Gegner, die wohl eher unsere Kragenweite sein werden als die Kontrahenten beim Marktpokal.
Doch eine letzte Aufgabe gilt es auch hier noch zu bewältigen. Gegen den SV Schöllkrippen haben wir irrwitzigerweise sogar noch die theoretische Möglichkeit, die rote Laterne in der Gruppe A noch abzugeben. Denn auch für die Grün-Schwarzen um unseren ehemaligen Kapitän Fabian Kraus lief das Turnier bisher überraschenderweise alles andere als gut. Gegen Wiesen (1:4) und Heigenbrücken/Heinrichsthal (0:2) ging man als Verlierer vom Platz, dazwischen holte man gegen Geiselbach (3:3) nach Rückstand zumindest noch einen Punkt. Für beide Mannschaften geht es also um nichts mehr, während Wiesen und Geiselbach aufgrund des jeweils guten Torverhältnisses am Donnerstag wohl nur noch den Gruppensieg ausspielen. Beide wollen sich jedoch sicherlich auch versöhnlich aus dem Turnier verabschieden. Während sich der Kreisklassist dabei wohl keine Blöße geben und zumindest einen Dreier einfahren will, wäre man auf unserer Seite nach dem bisherigen Verlauf wohl zufrieden, einigermaßen dagegen- und das Ergebnis im Rahmen halten zu können.
Am Sonntag geht es dann im ersten Testspiel - wie bereits angesprochen - gegen einen Gegner, mit dem wir uns eher messen können. Die DJK Kahl und die TSG Kälberau schlossen sich nach dem gemeinsam mit dem TuS erfolgten Abstieg aus der A-Klasse 2015 zu einer Spielgemeinschaft zusammen. Dieser gelang gleich im ersten Jahr der Wiederaufstieg mit einem 4:1-Sieg über den SV Dörnsteinbach in der Relegation. Zuvor erreichte man den dritten Rang der B-Klasse AB3 hinter dem TV Wasserlos II und Vatan Spor Aschaffenburg III. Durch den Aufstiegsverzicht Letzterer konnte man sich für die Relegationsspiele qualifizieren und sich hier deutlich durchsetzen. Man schaffte also das, was der TuS noch vor sich hat. Bei den letzten Begegnungen in der Abstiegssaison folgte auf eine Heimniederlage in der Hinrunde jeweils ein Auswärtssieg im Rückspiel. Gegen Kälberau gab es nach einem 3:4 zuhause ein 4:0 auswärts, gegen Kahl hatte man vor heimischem Publikum mit 1:2 das Nachsehen, in der Ferne konnte man sich mit 3:1 durchsetzen.

Spiele der 1. Mannschaft

Geschrieben von Super User.

Ordentliche Leistung beim Marktpokalauftakt

Die favorisierte SG Heigenbrücken/Heinrichsthal versuchte von Beginn an, die Partie zu kontrollieren. Jedoch gelang es uns trotz neu formierter Abwehrkette, gut dagegen zu halten und klare Torchancen des Gegners weitestgehend zu vermeiden. Nach vorne waren meist lange Bälle unser Mittel, mehr als ein, zwei Gelegenheiten sprangen dabei nicht heraus.
Zu Beginn der zweiten halben Stunde gelang es uns, etwas befreiter aufzuspielen, richtig gefährlich wurde es vor dem gegnerischen Kasten aber kaum. Hei/Hei konnte mit dem einen oder anderen Wechsel die Ordnung in unserer Hintermannschaft etwas durcheinanderbringen, jedoch kein Kapital daraus schlagen. So waren die Spessarter auf einen Abwehrpatzer angewiesen, um letztlich doch noch den entscheidenden Treffer zu landen. Ein Aufbäumen gelang unserer Elf nicht mehr, dennoch kann man mit dem Auftritt nach lediglich fünf absolvierten Trainingseinheiten zufrieden sein.

Ausführliche Spielberichte unserer ersten Mannschaft sind hier zu finden.

Aufstellung: Book - A. Vestewig, Gries, Zhivkov, S. Glaab - J. Gietz (45. P. Schwarzkopf), Kraus - Creß, Wasmuth - Koch, Carpanzano (55. Mall Ali);

Tore: Keine;